Trage- und Pflegetipps

Unsere Produkte sind dafür gedacht, rund um die Uhr* getragen zu werden. Deshalb ist es wichtig, dass du ein paar einfache Leitlinien zum Tragen und zur Pflege deines Gerätes beachtest.

Unser Beirat aus Fachärzten für Dermatologie hat die folgenden Tipps zur Reinigung des Armbands und zur Hautpflege zusammengestellt:

Halte es sauber

BÄNDER AUS ELASTOMERWERKSTOFF:

  • Reinige das Armband und dein Handgelenk regelmäßig, insbesondere nach dem Training und oder wenn du geschwitzt hast. Spüle das Armband mit Wasser oder reibe es mit einer kleinen Menge Reinigungsalkohol ab. Verwende NIEMALS Handseife, Duschgel, Spülmittel, Desinfektionsmittel, Reinigungstücher oder Haushaltsreiniger, da diese Mittel Hautreizungen hervorrufen könnten. Trockne das Band stets gut ab, bevor du es wieder anlegst.
  • Um Substanzen wie Lotionen und Öle (wie Sonnencreme, Mückenspray und Feuchtigkeitscremes) zu entfernen, die sich unter dem Band ansammeln können, empfehlen wir, ein seifenfreies Reinigungsmittel wie Cetaphil Gentle Skin Cleanser oder Aquanil zu verwenden. Spüle das Armband anschließend gründlich und trockne es gut ab.
  • Hartnäckige Flecken und Anlagerungen an deinem Band kannst du mit einer weichen, angefeuchteten Zahnbürste bearbeiten.
  • Vermeide bei Zubehörbändern aus hellem Elastomermaterial so gut es geht den Kontakt mit dunkler Kleidung, da es zu Abfärbungen kommen könnte.

LEDERBÄNDER:

  • Wische das Band mit einem nichtscheuernden, faserfreien Tuch ab. Falls nötig kannst du das Tuch mit etwas Wasser anfeuchten. Lederbänder sind nicht schweiß- oder wasserabweisend. Ein Durchnässen der Bänder kann zu Verfärbungen oder anderen Beschädigungen führen.
  • Um das Armband zu trocknen, verwende ein nichtscheuerndes, faserfreies Tuch und lasse es anschließend an der Luft trocknen. Direkte Sonneneinstrahlung, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit können mit der Zeit zum Ausbleichen oder zu Beschädigungen führen.
  • Die für dieses Zubehör verwendeten Materialien sind für den Einsatz bei normalen, täglichen Aktivitäten konzipiert. Sie sollten nicht während eines hochintensiven Trainings oder beim Schlafen getragen werden, da dies Einfluss auf das Gesamterscheinungsbild und die Qualität des Zubehörartikels haben könnte.
  • Um Verfärbungen und Beschädigungen an diesen Armbändern vorzubeugen, sollten sie keiner Feuchtigkeitseinwirkung ausgesetzt werden und die Verwendung von Substanzen wie Parfüm, Insektenschutzmittel, Öl, Lotion oder gefärbten Materialien wie Jeans vermieden werden.
  • Vermeide bei Zubehörbändern aus hellem Leder so gut es geht den Kontakt mit dunkler Kleidung, da es zu Abfärbungen kommen könnte.

METALLBÄNDER:

  • Wische das Band mit einem nichtscheuernden, faserfreien Tuch ab. Falls nötig kannst du das Tuch mit etwas Wasser anfeuchten. Metallbänder sind nicht schweiß- oder wasserabweisend. Ein Durchnässen der Bänder kann zu Verfärbungen, Anlaufen oder anderen Beschädigungen führen.
  • Trockne das Band mit einem empfohlenen Tuch. Hohe Temperaturen und Feuchtigkeit können zu Beschädigungen führen.
  • Vermeide Substanzen wie Parfüm, Mückenspray, Öle oder Lotionen, um Verfärbungen und Beschädigungen vorzubeugen.
  • Die für dieses Zubehör verwendeten Materialien sind für den Einsatz bei normalen, täglichen Aktivitäten konzipiert. Sie sollten nicht während eines hochintensiven Trainings oder beim Schlafen getragen werden, da dies Einfluss auf das Gesamterscheinungsbild und die Qualität des Zubehörartikels haben könnte.
  • Um Verfärbungen und Beschädigungen an diesen Armbändern vorzubeugen, sollten sie keiner Feuchtigkeitseinwirkung ausgesetzt werden und die Verwendung von Substanzen wie Parfüm, Insektenschutzmittel, Öl, Lotion oder gefärbten Materialien wie Jeans vermieden werden.

NYLON-ARMBÄNDER:

  • Wische das Armband mit einem nichtscheuernden, faserfreien Tuch ab. Falls nötig kannst du das Armband mit einem milden Waschmittel in kaltem Wasser von Hand waschen. Achte darauf, es gründlich zu spülen.
  • Lass das Band an der Luft trocknen. Direkte Sonneneinstrahlung, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit können mit der Zeit zum Ausbleichen oder zu Beschädigungen führen.
  • Die für dieses Zubehör verwendeten Materialien sind für den Einsatz bei normalen, täglichen Aktivitäten konzipiert. Sie sollten nicht während eines hochintensiven Trainings oder beim Schlafen getragen werden, da dies Einfluss auf das Gesamterscheinungsbild und die Qualität des Zubehörartikels haben könnte.
  • Um Verfärbungen und Beschädigungen an diesen Armbändern vorzubeugen, sollten sie keiner Feuchtigkeitseinwirkung ausgesetzt werden und die Verwendung von Substanzen wie Parfüm, Insektenschutzmittel, Öl, Lotion oder gefärbten Materialien wie Jeans vermieden werden.

ANHÄNGER FÜR FITBIT FLEX 2

  • Bestimmte Funktionen wie die automatische Schlafaufzeichnung und SmartTrack sind in diesem Zubehörartikel möglicherweise deaktiviert. Für hochintensives Training und die Schlafaufzeichnung empfiehlt sich die Verwendung klassischer Zubehörarmbänder.
  • Trage den Anhänger für den Flex 2 nicht beim Schlafen oder während eines hochintensiven Trainings, da dies ein Erstickungsrisiko darstellen kann.
  • Der Anhänger für den Fitbit Flex 2 enthält Magneten. Magneten können Störungen mit Herzschrittmachern, Defibrillatoren oder anderen medizinischen Geräten verursachen. Sprich vor der Verwendung des Geräts mit deinem Arzt und dem Hersteller deines medizinischen Geräts, um sicherzustellen, dass dieser Zubehörartikel für dich geeignet ist. Trage den Zubehörartikel nicht, wenn er möglicherweise Störungen mit deinem Herzschrittmacher, Defibrillator oder anderem medizinischen Geräten verursacht.

Halte es trocken

  • Fitbit-Geräte sind zwar wasserabweisend*, für deine Haut ist es jedoch nicht gut, über einen längeren Zeitraum hinweg ein feuchtes Armband zu tragen.
  • Wenn dein Armband aus Elastomerwerkstoff nass wird (z. B. durch Schwitzen oder Duschen), spüle und trocken es gründlich, bevor du es wieder an deinem Handgelenk befestigst.
  • Achte darauf, dass deine Haut trocken ist, bevor du das Armband wieder anlegst.
  • Auch wenn der Fitbit Flex 2 zum Schwimmen geeignet ist, ist es wichtig, das klassische Armband aus Elastomerwerkstoff und den Tracker selbst gründlich zu trocknen sowie nach der Verwendung im Wasser sämtliche Ablagerungen und Schmutz vom Gerät zu entfernen, um Hautreizungen zu vermeiden. Bitte beachte, dass Zusatzartikel, die nicht aus Elastomerwerkstoff gefertigt sind, nicht im Wasser getragen werden sollten.

Trage das Band nicht zu eng

  • Das Armband sollte nicht zu eng anliegen. Trage das Armband so locker, dass du es leicht an deinem Handgelenk hin und her bewegen kannst.
  • Um mit Fitbit Charge HR™, Fitbit Blaze™ oder Fitbit Surge™ eine bessere Herzfrequenzmessung während des Trainings zu erhalten, sollte das Armband fest, jedoch nicht zu eng sitzen. Trage das Armband etwa höher, etwa zwei bis drei Fingerbreit oberhalb des Handgelenks. Lockere das Band nach dem Training und trage es etwas näher am Handgelenk. Mehr Info.

Gönne deinem Handgelenk eine Pause

  • Längeres Scheuern und Druck können die Haut reizen. Gönn deinem Handgelenk also eine Pause und nimm das Band nach längerem Tragen für eine Stunde ab.

Weitere Tipps

  • Wenn du an Ekzemen, Allergien oder Asthma leidest, ist die Wahrscheinlichkeit eventuell höher, dass ein Wearable Hautreizungen oder Allergien auslöst.
  • Aber auch ohne derartige Beschwerden solltest du das Gerät abnehmen, sobald du eine Rötung oder Hautreizung an deinem Handgelenk bemerkst. Sollten die Symptome länger als zwei bis drei Tage nach Abnahme des Gerätes anhalten, suche einen Dermatologen auf.
  • Wenn du mehr als zwei Stunden schwitzt, während du das Fitbit-Armband trägst, wasche das Armband und dein Handgelenk entsprechend den obigen Anweisungen, um Hautreizungen zu vermeiden.

*Gilt nicht für Zubehörarmbänder aus Leder, Nylon und Metall.

Unser Beirat

Im Rahmen unseres Engagements, euch zu einer gesünderen und aktiveren Lebensweise anzuregen, haben wir einen wissenschaftlichen Beirat aus führenden Fachärzten für Dermatologie ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Fitbit-Führungskräften begutachtet dieser unsere Prüfverfahren, stellt sicher, dass unsere Produkte den höchsten Standards entsprechen und hilft dabei, unseren Kunden die richtigen Trage- und Pflegetipps für unsere Bänder zu vermitteln.

Dr. Peter Schalock

Lehrbeauftragter und Associate Professor für Chirurgie (Dermatologie) an der Dartmouth Geisel School of Medicine

Herr Dr. Peter Schalock ist Lehrbeauftragter und Associate Professor an der Dartmouth Geisel School of Medicine und verfügt über mehr als elf Jahre Berufserfahrung. Er war Vorstandsmitglied der American Contact Dermatitis Society und ist gegenwärtig Vorsitzender der ACDS-Taskforce, die klinische Empfehlungen zur Evaluation hypersensitiver Reaktionen von Patienten auf implantierte Metalle entwickelt. Er ist außerdem Mitglied der American Academy of Dermatology.

Dr. Patricia Norris

Assistant Professor für Dermatologie an der Oregon Health & Science University

Frau Dr. Norris ist Assistant Professor für Dermatologie und Direktorin der Contact Dermatitis Clinic an der Oregon Health & Science University. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung. Sie ist Vorstandsmitglied der American Contact Dermatitis Society und Mitglied der Women’s Dermatology Society. Außerdem war sie Vorstandsmitglied und Vorsitzende der Oregon Dermatology Society und Fellow der American Academy of Dermatology.